Wie aus einem Bambi ein Bär wurde.

Wie aus einem Bambi ein Bär wurde.

Es war langsam Zeit die Weihnachtsbäume mit Beleuchtung weg zu räumen.

Schon lange machte ich mir natürlich auch wieder Gedanken, was ich danach kreieren möchte und das aus denselben Nespresso Kapseln. Am PC hatte ich mir mein neues Projekt schon vor Wochen gestaltet und wusste dank der Excel Tabelle, dass ich dieses Mal noch zusätzlich ca.200 orange und einige schwarz und dunkelgraue Kaffee Kapseln brauchte, die mit Magneten von Supermagnete beklebt werden mussten.
Am Garagentor war die Arbeit eher meditativem Charakter zuzuordnen. Ich konnte die Kapseln einfach verschieben. Ich begann bei diesem Pixelbild weiter, unten und konnte von oben einfach die passende Kapsel nehmen und nach Vorlage platzieren.
Ich war aber auch dieses Mal wieder an 4 Nachmittagen am Platzieren, einerseits Wetter bedingt, weil es schnell wieder kalte Finger gab, anderseits weil ich von fast allen Passanten angesprochen wurde und nicht so schnell wie gewünscht vorwärts kam. Aber das ist es ja gerade, was es ausmacht, dass ich gerne vor dem Haus dekoriere. Ich mache es für die Anderen und daraus ergeben sich nette Begegnungen und Gespräche. Der Radweg von Mumpf nach Schupfart führt durch die Hofnet in Obermumpf und so stoppten auch Radfahrer.

Leave a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.